Freitag, 6. Oktober 2017

Polizeimeldungen: Trunkenheitsfahrt, Fußgängerin verletzt, LKW-Brand

Mittwoch: Teltow, Warthestraße, Trunkenheitsfahrt nach Zeugenhinweise geklärt

Nach einem Zeugenhinweis konnten Polizeibeamte des Reviers Teltow einen 53jährigen Fahrzeugführer überführen, welcher unter dem Einfluss alkoholischer Getränke ein Fahrzeug führte. Bei einem Schnelltest pustete sich der Betroffene auf einen Wert von 1,50 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Da es sich bei dem Betroffenen um keinen deutschen Staatsbürger handelte, musste dieser zur Sicherung des Strafverfahrens eine Sicherheitsleistung von 500,-€ aufbringen. Erst nach Entrichtung dieser konnte er die Polizeidienststelle wieder verlassen. Die Strafakte wird an die Staatsanwaltschaft Potsdam übergeben.


Donnerstag: Stahnsdorf, Lindenstraße, Fußgängerin bei Unfall verletzt

Bei einem Unfall zwischen einem Kleintransporter und einer Fußgängerin wurde diese leicht verletzt. Der Transporter wollte in eine Einfahrt zurücksetzen, um zu wenden. Dort lief jedoch die 46-Jährige auf dem Gehweg. Es kam zum Zusammenstoß der Frau und dem Trittbrett des Hecks des Fahrzeuges. Die Verletzte wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.


Freitag: Landesstraße 40, Güterfelde-Az. Stahnsdorf, LKW- Brand

Wegen eines technischen Defektes geriet ein LKW in Brand. Personen wurden hierbei nicht verletzt. Infolge des Brandes  kam es zu Stauerscheinungen. Gegen 08:45 Uhr konnte der Verkehr einseitig an dem LKW vorbeigeführt werden. Eine Frau, die mit einem Ford an dem brennenden LKW vorbeifuhr, fuhr über ein Metallteil und erlitt am Fahrzeug einen Schaden. Im Bereich des Rückstaus hatte zudem ein PKW eine Panne und musste abgeschleppt werden. Gegen 10:40 Uhr war nach Bergung des LKW die Fahrbahn wieder frei.

Elektro Müller Teltow