Dienstag, 29. August 2017

Historischer Moment am Teltowkanal

Historischer Moment am Teltowkanal: Gegen 8 Uhr ist am Freitag der Durchstich vom Kanal zum neu entstehenden Teltower Hafenbecken vollzogen worden. „Jetzt wird sich der Wasserpegel von Teltowkanal und Hafenbecken angleichen. In der kommenden Woche kann dann der Nassbagger das Becken gestalten“, sagte Projektleiter Dietmar Städter. Mit dem Durchstich zum Teltowkanal ist seit Eröffnung der Wasserstraße im Jahr 1906 erstmals wieder ein Hafenbecken geflutet worden.

Die Teltower Marina soll im kommenden Jahr eröffnet werden. 39 Liegeplätze werden für Wassersportler zur Verfügung stehen. Außerdem sind ein Hafengebäude mit Gastronomie sowie eine Fußgänger- und Radbrücke über der Hafeneinfahrt geplant. Rings um den Hafen sollen in den kommenden Jahren neue Wohngebiete entstehen. Direkt gegenüber liegt die Teltower Altstadt, für die eine touristische Belebung erwartet wird.

Der Bau des Teltower Hafens ist nicht unumstritten. Die Kosten sind von anfänglich geschätzten fünf bis sechs Millionen Euro auf jetzt rund 15 Millionen Euro gestiegen. Deshalb spielt der Hafen auch eine wichtige Rolle im laufenden Bürgermeisterwahlkampf. Der amtierende Stadtchef Thomas Schmidt (SPD), der erneut antritt, sprach gestern von einem „ganz besonderen, emotionalen Moment“. Er glaube fest daran, so Schmidt, dass sich die Teltower jetzt mit dem Hafenprojekt anfreunden werden. „Endlich ist Wasser im Hafenbecken zu sehen. Das ist ein entscheidender Baufortschritt.“

Zum Durchstich erschienen waren auch die Bürgermeisterkandidaten Hans-Peter Goetz (FDP) und Eric Gallasch (CDU). Bei de werfen der Verwaltung zwar Fehler bei der Projektplanung vor, sprechen sich aber wie Schmidt für eine Vollendung der Marina aus. Allein Bürgermeisterkandidat Andreas Wolf (BfB/Freie Wähler) war nicht erschienen. Er ist ein dezidierter Gegner des Hafenprojekts und will den Bau stoppen lassen. Er sei aber „nicht wissentlich“ nicht zum Durchstich erschienen, sagte Wolf später zur MAZ. Vielmehr sei er weder „zu diesem Termin eingeladen“, noch sei ihm der Termin bekanntgegeben worden, so Wolf.

Die Wahlen in Teltow finden am 24. September statt.

(Text & Foto: Jürgen Stich, mit freundlicher Genehmigung, zuerst erschienen auf MAZonline)

Elektro Müller Teltow